Raumqualitäten analysieren und beschreiben

In dieser Studie wurde ein Modell zur Charakterisierung von Atmosphären entwickelt. Ziel war es, mit Hilfe eines Werkzeugs, die Wirkung gestalteter Umwelt auf den Menschen zu beschreiben und schwer erfassbare Raumstimmungen (Raumatmosphären) anhand eines Diagramms zu visualisieren um sie gegenüber Projektpartnern kommunizierbar zu machen. Dem Modell liegt eine Studie zugrunde, in der diverse Raumatmosphären in einem semantischen Differenzial dargestellt und mittels Faktorenanalyse ausgewertet wurden. Es resultieren sechs Faktoren, aufgrund dieser die Raumcharakteren differenziert werden: Behaglichkeit und Lebendigkeit, Erhabenheit und Offenheit, Sachlichkeit und Geborgenheit.